Krötenteich im Wispertal hat wieder Wasser

Seit über 25 Jahren betreut der NABU Rheingau den Amphibienzaun im Wispertal gegenüber der Fischzucht. Dazu wurden jedes Jahr im Frühjahr Krötenzäune aufgebaut und später wieder abgebaut.

 

Viele NABU-Mitglieder und Kindergartenkinder betreuten die Eimer und kontrollierten diese täglich zweimal, um die gefangenen Kröten, Frösche und Molche über die Straße in den dafür vorgesehenen Teich zu bringen. Dieser Teich wurde dafür extra mit Wasser aus der Wisper befüllt.

 

In diesem Jahr war der Zulauf so hartnäckig verstopft, dass sogar die Feuerwehr Lorch und eine Fachfirma das Problem mit Durchspülen des Rohres nicht lösen konnten.

Letztendlich rückten drei NABU-Mitglieder mit einem geliehenen Bagger an und legten das Rohr komplett frei, um es zu reinigen. Dabei wurde auch gleich der Verlauf optimiert und am Anfang des Rohres ein Sandfang sowie am Ende eine Froschklappe eingebaut.

 

Jetzt ist der Teich wieder voll und für die Amphibien nutzbar.

Die Arbeiten und das Ergebnis der dreitägigen Mühen seht ihr auf den Bildern.

Foto: C. Lüers
Foto: C. Lüers